Fliegenbekämpfung im Schweinestall

Mastschweine

In einem Schweinestall mit Spaltboden wird eine effektive Fliegenbekämpfung durch die Aussetzung von Güllefliegen erzielt.
Man beginnt mit einer Aussetzung in einem Abstand von 2 bis 3 Wochen. Danach, über das ganze Jahr verteilt, jeden dritten Monat.
Es ist notwendig, dass sobald der Güllebehälter vollkommen entleert worden ist, die Güllefliegen wieder neu ausgesetzt werden, da sie bei der Entleerung mit entsorgt werden.
Man benötigt pro 100qm Stallfläche einen Karton Güllefliegen.

Ferkel und Schweine in Laufställen mit Strohböden

In diesen Ställen werden die Stallfliegen mit Güllefliegen und Schlupfwespen gleichzeitig bekämpft. Die Schlupfwespen vernichten im Festmist/ Stroh die Stallfliegen. Die Güllefliegen arbeiten im Güllekanal. Von Mitte April bis Mitte Oktober, in einem Abstand von 2 bis 4 Wochen, werden pro 100qm. Behandlungsfläche, ca. 10.000 (Inhalt einer Röhre) Schlupfwespen ausgebracht.

Für eine optimale Wirkung zur Bekämpfung Ihres Fliegenproblems, ist es notwendig, gemeinsam mit einem unserer Berater, eine unverbindliche Berechnung der Liefermenge, zu erarbeiten.